Beratung für Datenschutz – Datenschutzbeauftragter

Datenschutz – Umsetzung im Unternehmen

Warum ein externer Datenschutzbeauftragter?

Im Bereich Datenschutz gibt es stets Neuerungen in der Rechtssprechung. Hier gilt es interessiert auf dem Laufenden zu bleiben um Rechtssicherheit zu gewährleisten. Die Umsetzung im Unternehmen erfolgt entsprechend schubweise in verschiedenen Unternehmensbereichen, vor allem in den Abteilungen für IT, Marketing, Verkauf, Service und Personal. Ein Verständnis für Datenschutzmaßnahmen setzt somit eine Mischung aus rechtlichen, technischen und betriebswirtschaftlichen Kompetenzen voraus. Zudem ist ein hohes Maß an Objektivität und Unabhängigkeit erforderlich. Geschäftsführer, Mitarbeiter oder externe Dienstleister, für die die Einhaltung des Datenschutzes einen Interessenkonflikt darstellt, dürfen nicht die Position des Datenschutzbeauftragten übernehmen.

Für die meisten Unternehmen ist es daher günstiger einen externen Datenschutzbeauftragten zu beauftragen, anstatt eine interne Fachkraft für Datenschutz zu besetzen.

Ab wann ist ein Datenschutzbeauftragter erforderlich?

Die Bestellung eines Datenschutzbeauftragten ist rechtlich verpflichtend, wenn eines oder mehrere der folgenden Kriterien in Ihrem Unternehmen zutrifft:

  • Unternehmensgröße: Sie beschäftigen mindestens 10 Mitarbeiter, die regelmäßig mit automatisierter Datenverarbeitung personenbezogener Daten zu tun haben.
  • Kategorie von personenbezogenen Daten: Sie verarbeiten Daten über Rasse, ethnische Herkunft, politische Meinung, religiöse Überzeugungen, Gewerkschaftszugehörigkeit, Gesundheit oder Sexualleben von Personen.
  • Geschäftsfeld: Die Kerntätigkeit Ihres Unternehmens besteht in der geschäftsmäßigen Übermittlung, Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung von personenbezogenen Daten.

Sollte keines dieser Kriterien auf Ihr Unternehmen zutreffen, so müssen Sie dennoch datenschutzkonform arbeiten. Wenn Sie also keinen Datenschutzbeauftragten bestellen müssen, sollten Sie sich dennoch mit Datenschutz auseinandersetzen und Ihre Prozesse entsprechend umstellen. Consitec unterstützt Sie gerne bei der Umsetzung.

Consitec als externer Datenschutzbeauftragter

Die Bestellung als Datenschautzbeauftragter für Ihr Unternehmen erfolgt beim zuständigen Amt für Datenschutz. Wir gewährleisten die Einhaltung relevanter Datenschutzvorschriften. Sie erhalten einen jährlichen Tätigkeitsbericht für Ihre Dokumentation und weitere Planung, sowie Schulungsunterlagen und Checklisten für Ihre Mitarbeiter.

Außerdem unterstützen wir Sie mit folgenden Leistungen:

  • Datenschutzaudit für die Erstbestandsaufnahme
  • Überprüfung der technisch-organisatorischen Maßnahmen
  • Überprüfung des vorgeschriebenen Verzeichnisses der Verarbeitungstätigkeiten
  • Übernahme der Kommunikation mit dem Amt für Datenschutz
  • Hilfestellung bei Auskunftsanfragen von Personen oder amtlichen Stellen
  • Erstellung und Aktualisierung der Datenschutzerklärung
  • Beratung zu datenschutzrechtlichen Fragen
  • Empfehlung für die technische Umsetzung
  • Empfehlung für Formulierungen und Positionierung auf verschiedenen Medientypen

Der korrekte Umgang mit dem Thema Datenschutz setzt informierte Mitarbeiter voraus. Daten aktiv schützen bedeutet den Einsatz klarer Prozesse bei der Beschaffung, Speicherung, Verarbeitung und Löschung. Anfragen zu Auskunft oder Lösung von Privatpersonen müssen professionell behandelt werden. Bei einer Datenpanne muss schnell reagiert werden. Daher ist die Einbindung der Mitarbeiter und die Prozessoptimierung besonders entscheidend.  Wir begleiten Sie bei der Verpflichtung Ihrer Mitarbeiter auf den Datenschutz.

Kontaktieren Sie uns gerne für ein kostenloses Erstgespräch.